Arbeitsrechthaberei Team

Arbeitsrechthaberei Team

author

23. April 2024


Arbeitszeit-Rechner: Arbeitsstunden online berechnen

Arbeitszeit-Rechner: Arbeitsstunden online berechnen

Tragen Sie hier ihren Arbeitsbeginn, die Pausen und das Arbeitsende ein und lassen Sie sich ihre tägliche Arbeitszeit auf die Minute genau bestimmen.

Arbeitszeitrechner

Download Excel
Download PNG

Tag 1

Warum ist ein Arbeitszeitrechner sinnvoll?

Die genaue Bestimmung der eignen Arbeitszeit hat sowohl Vorteile für Arbeitnehmer:inne als auch für die Arbeitgeber:innen. Einen Überblick über die eigene Arbeitszeit zu haben erlaubt es auch mögliche Überstunden festzuhalten und kann auch zu flexibleren Arbeiten führen. Für die Arbeitgeber:innen ist es seit Ende 2022 gesetzlich verpflichtend die eigenen Arbeitszeiten und die der Mitarbeiter:innen täglich festzuhalten. Damit kommt Deutschland einem Beschluss des EuGH von 2019 nach. Es soll verhindern, dass zu viele unbezahlte Überstunden geleistet werden und sicherstellen, dass die Pausenzeiten korrekt eingehalten werden.

Wie viele Pausen darf man am Tag machen?

In den meisten Unternehmen sind die Pausen flexibel zu nehmen und werden oft durch eine gemeinsame Mittagspause gedeckt. Der Gesetzgeber legt für den Arbeitsschutz fest, dass nach einer Arbeitszeit von 6 Stunden eine Pause von 30 Minuten einzulegen ist. Ab 9 Arbeitsstunden muss eine Pause von 45 Minuten eingelegt werden. Natürlich können diese Pausen auch in mehrere kleine Pausen aufgeteilt werden. Sie müssen aber mindestens 15 Minuten lang sein. An einem Arbeitstag mit 8h stehen also mindestens 30 Minuten Pause zur Verfügung. Diese Pause zählt nicht zur geleisteten Arbeitszeit und wird, wenn es nicht anders im Arbeitsvertrag festgehalten ist, auch nicht vergütet. Sie soll der Erholung dienen.

Wie viele Stunden muss ich pro Tag arbeiten?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn die tägliche Arbeitszeit hängt vom Arbeitsvertrag ab. Die häufigsten Wochenarbeitsstunden reichen von 35h bis über 40h pro Woche. Das kann sich auf 4-, 5- oder sogar 6-Tage-Woche aufteilen. Noch dazu ist es von Arbeitgeber:in zu Arbeitgeber:in unterschiedlich ob die Stunden „frei“ über die Woche verteilt werden können, oder es jeden Tag feste Zeiten und Stunden gibt. Grundsätzlich sind alle über den unterschriebenen Arbeitsvertrag verpflichtet die Stunden zu leisten, die dort festgehalten wurden. Gerade deshalb ist es auch für beide Seiten wichtig diese Arbeitszeiten genau festzuhalten. Nutzen Sie dafür gerne unseren Arbeitszeitenrechner.

Wie viele Stunden dürfen pro Tag maximal gearbeitet werden?

Gesetzlich sollte der Durchschnitt der Arbeitszeit an Werktagen über 6 Monate 8h nicht überschreiten. Die Arbeitszeit kann auf bis zu 10h pro Tag verlängert werden, sollte aber im Durchschnitt die 8h nicht überschreiten. Dabei ist allerdings zu beachten, dass gesetzlich alle Tage als „Werktage“ gelten bis auf Sonn- und Feiertage. Samstage zählen also auch in diesen Durchschnitt mit rein und ermöglichen somit auch bei einer 5-Tage-Woche Arbeitszeiten von über 40h. Reizt man diese Regelung aus sind 48h Arbeitsstunden pro Woche möglich.

Fazit: Arbeitszeit-Rechner

Es ist nicht nur Pflicht, sondern sowohl für Arbeitnehmer:innen als auch Arbeitgeber:innen von Vorteil wenn die Arbeitszeit zuverlässig festgehalten wird. Je nach Arbeitsmodell und vertraglichen Regelungen müssen Arbeitnehmer:innen eine bestimmte Menge an Arbeitsstunden in der Woche leisten. Damit die gearbeiteten Stunden zuverlässig festgehalten werden und auch mögliche Überstunden erfasst werden können ist es zu empfehlen die Arbeitszeiten mit Hilfe eines Arbeitszeitenrechners festzuhalten. Dies dient auch dazu die gesetzlichen Regelungen für Arbeitszeiten korrekt einzuhalten und verringert Fehler.

Häufig gestellte Fragen auf einen Blick (FAQ)

Wie kann ich meine Arbeitszeit berechnen?

Sie können Ihre Arbeitszeit berechnen, indem Sie die Zeit von Arbeitsbeginn bis Arbeitsende für jeden Tag notieren und die gesamte Zeit abzüglich aller Pausen zusammenrechnen. Am besten nutzen Sie einen Arbeitszeitrechner dafür.

Wann fängt die Arbeitszeit an?

Beginn der Arbeitszeit wird durch die betrieblichen Regelungen oder individuelle Vereinbarungen bestimmt und startet mit der Arbeitsaufnahme am Arbeitsplatz.

Welche Arbeitszeiten müssen erfasst werden?

Erfasst werden müssen alle Zeiten, in denen Arbeit geleistet wird, inklusive Überstunden und bei manchen Regelungen auch die Bereitschaftszeiten.

Wie hoch ist die tägliche Arbeitszeit?

Die tägliche Arbeitszeit ist gesetzlich oder tarifvertraglich geregelt, üblicherweise beträgt sie zwischen 7,5 und 8 Stunden pro Werktag.

Wie berechnet man eine 40-Stunden-Woche?

Um eine 40-Stunden-Woche zu errechnen, verteilt man die Arbeitsstunden gleichmäßig über die Woche, sodass täglich 8 Stunden an fünf Tagen gearbeitet wird.

Wie viele Stunden am Tag bei 32 Stunden Woche?

Für eine 32-Stunden-Woche verteilen sich die Arbeitsstunden auf vier Arbeitstage zu je 8 Stunden (4-Tage-Woche) oder auf fünf Tage zu etwa 6,4 Stunden pro Tag, abhängig von der betrieblichen Vereinbarung.

Arbeitsrechthaberei Team23. April 2024341 Views |0 comments

Arbeitsrechthaberei Team

#arbeitsrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.